Auslöser der emotionalen Ess-Attacken können negative Gefühle wie Ärger, Wut, Trauer, Einsamkeit, Langeweile, Frust oder Stress sein. Ziel des Essens ist, das negative Gefühl „wegzufressen“ und sich wieder gut zu fühlen. Dieses Verhalten wurde in der Kindheit oder im Laufe des Lebens „erlernt“ und automatisiert. Häufig ist es den Betroffenen nicht einmal bewusst. Beim emotionalen Essveralten leiden die Betroffenen stark darunter, dass sie immer wieder die bewusste Kontrolle über ihr Essverhalten verlieren.

Für dieses Symptom, Verfahren oder Methode empfehlen wir Dir einen Experten aus dem Bereich:
Experten finden
Das von NIEWINTER ausgewählte Berufsfeld ist ausschließlich als Empfehlung zu verstehen.