Hypochondrische Patienten werden entweder schwache oder überhaupt keine Symptome aufweisen und dennoch glauben, dass sie an einer ernsten, lebensgefährlichen Krankheit leiden. Diese Angst lässt nicht nach und beeinträchtigt das Alltagsleben. Auch wenn sich bei Arztbesuchen und diagnostischen Untersuchungen zeigt, dass keine Krankheit vorliegt, lindert das die Angst nicht, die ein hypochondrischer Mensch fühlt. Es kommt jedoch auch vor, dass hypochondrische Menschen wirklich an einer Krankheit leiden, aber in dem starken Glauben leben, die Sache sei weit ernsthafter, als sie wirklich ist. Obwohl hypochondrische Menschen unfähig sind, ihre Körpersymptome und Gefühle richtig zu beurteilen, gibt es dennoch Methoden, Hypochondrie zu überwinden.

Für dieses Symptom, Verfahren oder Methode empfehlen wir Dir einen Experten aus dem Bereich:
Experten finden
Das von NIEWINTER ausgewählte Berufsfeld ist ausschließlich als Empfehlung zu verstehen.