So vielfältig die Kopfschmerzarten sind, so vielfältig sind die Therapieansätze. Die gewählte Therapie hängt von der jeweiligen Kopfschmerzdiagnose ab. Allen Therapieansätzen gemein ist die Unterscheidung in eine Akuttherapie, also die Behandlung, wenn der Schmerz da ist, und eine prophylaktische (vorbeugende) Therapie, also eine Behandlung, die durchgeführt wird, wenn der Schmerz zu häufig auftritt. Zum Einsatz kommen neben Medikamenten auch verschiedene nicht-medikamentöse Ansätze, wie beispielsweise Muskelentspannungstraining, Biofeedback oder Stressbewältigungstraining.

Für dieses Symptom, Verfahren oder Methode empfehlen wir Dir einen Experten aus dem Bereich:
Experten finden
Das von NIEWINTER ausgewählte Berufsfeld ist ausschließlich als Empfehlung zu verstehen.