Als Untergewicht wird ein Körpergewicht bei einem Body-Mass-Index (BMI) von unter 18,5 kg/m² bezeichnet.
Magersucht, chronische Krankheiten und Schilddrüsenfehlfunktionen können u.a. zu Untergewicht führen. Untergewicht ist nicht mit Unterernährung gleichzusetzen. Untergewicht kann auch Veranlagung sein. Solange eine ausreichende, normale Ernährung erfolgt und keine Mangelerscheinungen an Vitaminen etc. auftreten, ist auch das, was laut BMI leichtes Untergewicht ist, für die betreffende Person normal.

Für dieses Symptom, Verfahren oder Methode empfehlen wir Dir einen Experten aus dem Bereich:
Experten finden
Das von NIEWINTER ausgewählte Berufsfeld ist ausschließlich als Empfehlung zu verstehen.